Wie hilfreich ist diese Seite?
x
Kfz zulassen - Auto anmelden - Kfz-Zulassung – meldebox.de
Bewerten Sie jetzt:
(4.6/5)
(Insgesamt 851 Bewertungen)

Kfz zulassen

Neue Zulassungsdokumente für Kfz-Zulassung

Seit Herbst 2005 gelten neue EU-Richtlinien für die Kfz-Zulassung. Durch vereinheitlichte, fälschungssichere Zulassungsdokumente und die Vergabe von Registriernummern soll eine bessere Nachverfolgbarkeit erreicht werden.

Statt des bisherigen Fahrzeugscheins und Fahrzeugbriefs werden bei Neuanmeldungen die Zulassungsbescheinigung Teil I und II ausgestellt. Bei Änderungen (Ummeldung, Halterwechsel, technische Änderungen am Fahrzeug) werden Schein und Brief durch die Zulassungsbescheinigungen ausgetauscht. Ansonsten besteht aber keine Umtauschpflicht. D.h. der Fahrzeugschein und der Fahrzeugbrief sind weiterhin gültig.

Benötigte Unterlagen

Wenn Sie ein Auto zulassen möchten, suchen Sie bitte das Straßenverkehrsamt bzw. die Kfz-Zulassungsstelle auf und führen Sie folgende Unterlagen mit sich:

Bei Kfz-Zulassung eines im Inland erworbenen Neufahrzeugs:

  • Gültiger Personalausweis des zukünftigen Fahrzeughalters (oder Reisepass und Meldebestätigung des Einwohnermeldeamts)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (ehemals Fahrzeugbrief)
  • ein SEPA-Formular für den Einzug der Kfz-Steuer durch das zuständige Zollamt
  • Bei Vertretung: Schriftliche Vollmacht des Fahrzeughalters (bitte 2 Ausdrucke mitbringen) sowie Personalausweis oder Reisepass inklusive Meldebescheinigung der bevollmächtigten Person und des Fahrzeughalters
  • Bei minderjährigen Haltern: Schriftliche Einwilligungserklärung und Personalausweise / Reisepässe beider Elternteile
  • Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug (sofern im Handelsregister eingetragen)

Zusätzlich bei Zulassung eines im Inland erworbenen Gebrauchtwagens:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemals Fahrzeugschein)
  • Bei abgemeldetem Fahrzeug: Abmelde- bzw. Stilllegungsbescheinigung
  • Nachweis der gültigen Haupt- und Abgasuntersuchung

Zusätzlich bei Zulassung eines im Ausland erworbenen Kfz, für das bereits ein Fahrzeugbrief / eine Zulassungsbescheinigung Teil II erstellt wurden:

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II in Verbindung mit COC-Papieren / Datenbestätigung / Vollgutachten
  • Bescheinigung über die Abgasuntersuchung für AU-pflichtige Fahrzeuge (nur bei Gebrauchtwagen)

Zusätzlich bei Zulassung eines im Ausland erworbenen Kfz, für das noch kein Fahrzeugbrief / keine Zulassungsbescheinigung Teil II erstellt wurden:

  • Bei Einfuhr von außerhalb der EU: Unbedenklichkeitsbescheinigung des Zolls
  • Bei EU-Import: Einfuhrumsatzsteuererklärung (nur bei Neuwagen)
  • evtl. ausländische Fahrzeugpapiere, ansonsten Kaufvertrag bzw. Importbescheinigung
  • Vollgutachten einer technischen Prüfstelle mit technischem Datenblatt gem. § 21 StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungordnung) bzw. COC-Papiere / Datenbestätigung des Herstellers
  • Bescheinigung über die Abgasuntersuchung für AU-pflichtige Fahrzeuge (nur bei Gebrauchtwagen)

Die Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung aus dem Zentralen Fahrzeugregister (ZFZR) des Kraftfahrt-Bundesamtes ist seit 01.03.2007 nicht mehr nötig. Im Zweifelsfall holt die zuständige Zulassungsbehörde die Auskunft beim Kraftfahrt-Bundesamt selbst ein.


Vollmacht für Kfz-Zulassung

Möchten Sie sich beim Behördengang vertreten lassen, benötigt Ihr Vertreter eine schriftliche Vollmacht für die Zulassung. Das Formular beinhaltet auch die Einverständniserklärung zur Auskunftserteilung von etwaigen Kfz-Steuerrückständen gegenüber dem Bevollmächtigten (eine Kfz-Zulassung ist in den meisten Bundesländern nur möglich, wenn keine Kfz-Steuerrückstände bestehen). Bitte bringen Sie das Formular in zweifacher Ausfertigung mit zur Zulassungsstelle. Ein Exemplar geht an die Zollverwaltung, eines verbleibt bei der Zulassungsstelle.

Kosten

Je nach Zulassungsart und Zulassungsbezirk können die Kosten für das Auto zulassen stark variieren. In der Regel müssen Sie mit gut 25 Euro für die Zulassung eines inländischen Kfz rechnen. Ein Wunschkennzeichen schlägt zusätzlich mit gut 10 Euro zu Buche.

Das Kfz-Kennzeichen

Auf der Zulassungsstelle wird Ihnen ein Schriftstück mit dem gewünschten oder zugeordneten Autokennzeichen ausgehändigt. Mit dem Schriftstück ausgestattet können Sie bei einem Schildermacher (befinden sich oftmals in unmittelbarer Nähe der Zulassungsstelle) die Fahrzeug-Kennzeichen anfertigen lassen. In vielen Städten können Sie sich auch ein Wunschkennzeichen online reservieren lassen.

Anschließend müssen Sie zurück zur Zulassungsstelle. Dort wird Ihnen ein Fahrzeugschein (wieder Brief und elektronische Versicherungsbestätigung der Kfz Versicherung vorzeigen) und die Zulassungsplakette ausgestellt, sowie die TÜV / AU- Plaketten ins Nummernschild gesetzt. Nun nur noch die Kennzeichen am Fahrzeug befestigen, schon sind Sie fertig. Viele Autohäuser bieten diesen Vorgang als Service an. Einfach beim Kauf mal nachfragen.

Kfz-Versicherung

Die einzelnen Bundesländer gehen zunehmend dazu über, die Kfz-Zulassung zum einen von dem Abschluss einer Kfz-Versicherung und zum anderen von der Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren für die Kfz-Steuer abhängig zu machen. Darüber hinaus dürfen bei der Auto-Zulassung keine Kfz-Steuerschulden bestehen.

Schon vor der Kfz-Zulassung muss sich jeder zukünftige Fahrzeughalter daher um die richtige Autoversicherung seines Wagens kümmern. Diese ist nur zum Teil Ermessenssache, denn eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Im Schadensfall schützt sie den Besitzer vor hohen finanziellen Kosten, da zumindest Fremdschäden mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert sind.

Das eigene Auto hingegen kann man nur mit einer Kaskoversicherung absichern und hat dabei die Wahl zwischen einer Teilkaskoversicherung und einer Vollkaskoversicherung. Für Neuwagen lohnt sich eine solche Kaskoversicherung allemal, während man bei älteren Wagen abwägen sollte, in welchem Verhältnis die Versicherungskosten zum Fahrzeugwert stehen. Vor jedem Versicherungsabschluss empfiehlt es sich, verschiedene Anbieter von Autoversicherungen zu vergleichen und sich diverse Angebote fürKfz-Versicherungen berechnen zu lassen.

Die Beiträge für eine Kfz-Versicherung waren bis Ende 2012 für Frauen günstiger als für Männer. Da sie im Schnitt weniger Unfälle verursachen als Männer, entstehen durch sie auch weniger Kosten für die Versicherung. Dies wirkte sich auch auf die Versicherungsbeiträge aus. Seit dem 21. Dezember 2012 dürfen die Versicherungsgesellschaften die Versicherungsbeiträge jedoch nicht mehr abhängig vom Geschlecht berechnen. Das bedeutet: Männer erhalten nun zum Teil weitaus günstigere Versicherungen für ihr Auto, während Frauen eher mehr bezahlen. Weitere aktuelle Informationen zum Thema Kfz-Versicherung finden Sie hier.

Wunschkennzeichen reservierenFalls Sie den Zulassungsbezirk wechseln, brauchen Sie neue Nummernschilder. Ihr Wunschkennzeichen können Sie hier online reservieren.

Feinstaubplakette bestellenBestellen Sie einfach per Mausklick eine hochwertig bedruckte Feinstaubplakette zum Befahren der neuen Umweltzonen.

Kfz-Versicherungen vergleichenWieviel können Sie beim Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung sparen? Finden Sie bequem online die günstigste und beste Kfz-Versicherung für Ihr Fahrzeug.

Autokredite vergleichenFinanzierung für den fahrbaren Untersatz gesucht? Mit unserem Vergleichsrechner ermitteln Sie die günstigsten Autokredite.

Kfz-ZulassungsstelleAls Fahrzeughalter müssen Sie Ihr Auto oder Motorrad am Hauptwohnsitz anmelden. Hier gibt's Infos und Kontaktdaten der Zulassungsstellen.

Wunschkennzeichen sichern

Umweltplakette online kaufen

Kfz-Versicherungsvergleich

Autokreditvergleich

Ort eingeben