Wie hilfreich ist diese Seite?
x
Einkommensteuer und Quellensteuer in der Schweiz
Bewerten Sie jetzt:
(4.4/5)
(Insgesamt 16 Bewertungen)

Steuern in der Schweiz

Höhe der Steuern abhängig vom Wohnort

Steuern in der SchweizEinkommensteuern werden in der Schweiz sowohl vom Bund (Bundessteuer) als auch von den Kantonen und Gemeinden (Staats- und Gemeindesteuern) erhoben. Aus diesem Grund ist die Steuerbelastung je nach Wohnort unterschiedlich.

Ausländischen Arbeitnehmern, welche nicht die Niederlassungsbewilligung C besitzen, werden die Steuern direkt vom Lohn abgezogen, mit der sogenannten Quellensteuer. Die Steuerschuld ist damit normalerweise abgegolten.

Wer mehr als 120.000 Franken (79.100 Euro) im Jahr verdient, muss wie die Schweizer eine Steuererklärung machen. Nur der Kanton Genf kennt eine andere Einkommenslimite von jährlich 500.000 Franken (330.000 Euro).

Mit dem Quellensteuer-Rechner können Sie direkt online Ihren jeweiligen Steuersatz ganz einfach ausrechnen und die Kantone schweizweit vergleichen. Es gilt in der Schweiz die Daumenregel, dass jährlich etwa ein Monatslohn an Steuern fällig wird.

Hierzu passende Tipps und Services

Checklisten zum UmzugHaken Sie Ihren Umzug mit diesen hilfreichen Checklisten einfach ab.

Umzugsunternehmen vergleichen

Umzugsunternehmen
Ort eingeben