Wie hilfreich ist diese Seite?
x
Tiertransport - Haustiere transportieren
Bewerten Sie jetzt:
(4.5/5)
(Insgesamt 2 Bewertungen)

Tiertransport - Haustiere transportieren

Umzug bedeutet Stress für Mensch und Tier

Umziehen ist für Tiere genauso stressig wie für uns. Sie spüren instinktiv den erhöhten Stressfaktor ihrer Besitzer. Deshalb sollte auch der Umzug von Tieren gut geplant und vorbereitet werden. Ein Wohnungswechsel mit Haustieren umziehen muss aber nicht kompliziert sein. Mit den richtigen Tipps kommt auch Ihr Liebling sicher ins neue Zuhause. Was es im Allgemeinen zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

Vorschriften zum Haustiertransport

Besonders beim Transport von Katze und Hund muss die Ladungssicherungsvorschrift des Kraftfahrtgesetzes berücksichtigt werden. Sie sieht vor, Tiere im Auto ohne Gefahrenrisiko für die Insassen zu verwahren. Als Hunde- oder Katzenbesitzer sind Sie also verpflichtet, Ihre Vierbeiner für eine Autofahrt ordnungsgemäß zu sichern. Dazu dienen entweder fest installierte oder flexible Transportboxen und Sicherheitsgurte. Sollten Sie die Vorschrift nicht beachten, gefährden Sie nicht nur Ihr Leben und das Ihres Tieres, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer. Wird bei einer Kontrolle ein Verstoß festgestellt, fällt ein Bußgeld von 30 Euro an. Ist eine akute Gefährdung erkennbar, sind es sogar 60 Euro plus ein Punkt. Entsteht ein Schaden infolge einer unangemessenen Unterbringung beim Tiertransport, müssen Sie mit 75 Euro und einem Punkt rechnen.

Artgerechter Tiertransport

Achten Sie darauf den Transport Ihres Haustiers artgerecht durchzuführen. Verwenden Sie dafür eine für die Tierart vorgesehene Transportbox. Sorgen Sie dafür, dass Ihrem Haustier genügend Raum zur Verfügung steht. Stellen Sie sicher, dass Ihr Tier unverzüglich und unter Vermeidung von Stress und Schmerzen gesund am neuen Wohnort ankommt. Im Idealfall sehen Sie sich nach einer vertrauten Person um, die Ihrem Tier während des Umzugs Unterschlupf gewährt. Sobald sich der Trubel gelegt hat, holen Sie Ihr Tier zu sich ins neue Zuhause und ersparen ihm dadurch einen zusätzlichen Stressfaktor.

Der Umzugstag ? das müssen Sie bereithalten

Können Sie das Beisein des Tieres am Umzugstag nicht vermeiden, sollten Sie einige Dinge immer griffbereit halten. Dazu gehören unter anderem die Telefonnummer eines Tierarztes, vertraute Dinge wie Lieblingsspielzeuge, Schlafplatz und Pflegeutensilien. Halten Sie ausreichend Futter und frisches Wasser bereit. Ein plötzlicher Wechsel des vertrauten Trinkwassers kann Ihrem Tier Magenbeschwerden verursachen – am besten füllen Sie Wasser aus der alten Heimat in Flaschen ab.

Keine Beruhigungsmittel

Auch wenn Ihr Tier aufgeregt ist: Verzichten Sie für den Tiertransport auf Beruhigungsmittel! Wenn Sie der Ansicht sind, dass sich diese partout nicht vermeiden lassen, halten Sie bitte Rücksprache mit dem Tierarzt. Eine sanfte Alternative zum herkömmlichen Beruhigungsmittel sind pflanzliche Präparate wie zum Beispiel Bachblütentropfen. Eine Anwendung über mehrere Tage vorher kann Ihrem Tier den Umzug erleichtern. Doch auch das Verabreichen homöopathischer Tiermedizin sollten Sie unbedingt mit Ihrem Tierarzt absprechen!

Ankunft im neuen Zuhause

Sollten die Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen sein, achten Sie darauf, dass Ihr Haustier nicht in Kontakt mit Farben, Lösungsmitteln und anderen schädlichen Substanzen kommt. Ab besten Sorgen Sie für einen ruhigen, bezugsfertigen Raum, in dem sich Ihr Tier an die neue Situation gewöhnen kann. Stellen Sie dort vertraute Gegenstände auf, das erleichtert Ihrem Tier das Einleben. Besonders ratsam ist es, den gewohnten Schlafplatz einzurichten.

Sorgen Sie für den schlimmsten Fall vor

Sollte Ihr Liebling trotz aller Vorkehrungen in der neuen Umgebung die Orientierung verlieren und nicht zurück finden, ist es ratsam bereits im Vorfeld Vorkehrungen für diesen Fall zu treffen. Ziehen Sie in unmittelbarer Nähe um, hinterlassen Sie dem Nachmieter Ihre neue Anschrift. Machen Sie Ihr Tier mit Ihrer neuen Nachbarschaft bekannt. Verteilen Sie dazu Informationszettel oder statten Sie Ihren neuen Nachbarn einen kurzen Besuch ab.

Checking for Microchip implant for cat by Veterinarian

Denken Sie generell über eine Registrierung im Deutschen Haustierregister nach. Dadurch erhöht sich die Chance auf ein zeitnahes Auffinden Ihres Ausreißers. Unter Angabe von Tierart, Rasse, Name, Geburtsdatum, Geschlecht und besonderer körperlicher Merkmale wird Ihnen kostenlos eine Tierkennzeichnung ausgestellt. Die Anbringung der Kennzeichnung wie zum Beispiel Ring, Microchip, Marke oder Tätowierung erfolgt vom Tierarzt unter den festgelegten Beträgen der tierärztlichen Gebührenordnung.

HundesteuerHunde sind vom Hundehalter am jeweils aktuellen Wohnort anzumelden, damit die örtliche Hundesteuer erhoben werden kann. Einzelheiten hier.

Checklisten zum UmzugHaken Sie Ihren Umzug mit diesen hilfreichen Checklisten einfach ab.

Umzugsunternehmen vergleichen

Umzugsunternehmen
Ort eingeben