Beim Umzug sparen – diese Tipps sorgen für finanzielle Vorteile

Beim Umzug sparen – durch Internetrecherche

Durch Recherche im Internet finden Sie viele Sparmöglichkeiten

Etwa vier Mal ziehen deutsche Männer und Frauen einer Forsa-Umfrage nach in ihrem Leben um. Wer an das Thema Umzug denkt, dem werden sicher zuerst die Mühen und entstehenden Kosten in den Sinn kommen. Gleichzeitig stellt der Wohnungswechsel aber auch immer einen Neuanfang dar, den man nutzen kann um Dinge zu optimieren. So ist ein Umzug der ideale Anlass, um sich auf die Suche nach einem günstigen Energieanbieter zu machen oder Steuern zu sparen. Wer sich im Vorfeld schlau macht, dem stehen viele Möglichkeiten offen, um beim Umzug zu sparen. Im Folgenden haben wir einige Tipps für Sie zusammengetragen.

Energiekosten durch Tarifoptimierung senken

Strom und Heizung stellen einen bedeutenden Kostenfaktor dar. Ein Umzug ist aus verschiedenen Gründen der ideale Zeitpunkt, um an dieser Stelle Geld zu sparen:

  • Er eröffnet die Möglichkeit, frühzeitig bestehende Vertragsverhältnisse zu beenden.
  • Durch einen Umzug in eine andere Region stehen häufig günstigere Tarife zur Verfügung.
  • Er ist ein guter Zeitpunkt, um sich ausführlich mit den eigenen Energiekosten auseinanderzusetzen. Im normalen Alltagsleben haben viele Menschen weder die Zeit noch die Motivation dazu.

Dabei können die finanziellen Unterschiede durch einen Wechsel des Strom- oder Gasanbieters enorm sein. Wie die Stiftung Warentest feststellt, lassen sich dadurch häufig mehrere hundert Euro sparen. Damit dies gelingt, sollten Sie genau vergleichen und nicht nur die Höhe der monatlichen Beiträge berücksichtigen, sondern auch die Vertragslaufzeit, die Art der Zahlung und die Servicequalität verschiedener Anbieter.

Der Wechsel bedeutet meistens keinen großen Aufwand. In der Regel übernimmt der neue Anbieter für Sie sogar die Kündigung beim bisherigen Versorger und stellt sicher, dass Sie ab Einzugsdatum beliefert werden. Kümmern Sie sich hier auf jeden Fall früh genug um den Wechsel und beachten Sie die Kündigungsfristen.

Durch den Umzug Steuern sparen

Die wenigsten Menschen wissen, dass sie bei einem Umzug Steuern sparen können. Dies ist auf verschiedene Art möglich:

  • Bei privaten Umzügen lassen sich Kosten wie der Lohn für Umzugshelfer als haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen – bis zu 20 Prozent, maximal 4000 Euro im Jahr.
  • Bei beruflich bedingten Umzügen können Umzugskosten als Werbungskosten abgesetzt werden.
  • Umzugskosten als außergewöhnliche Belastung absetzen können all jene, die sich von einem Amtsarzt bestätigen lassen, dass ihr Umzug wegen einer Krankheit oder Behinderung erfolgt.

Bei beruflichen Umzügen bietet sich die sogenannte Umzugskostenpauschale an. Sie erspart es Steuerpflichtigen laut Angaben auf Smartsteuer.de, Rechnungen zu sammeln und vorzulegen. Die Umzugskostenpauschale beträgt derzeit immerhin 1.460 Euro für ein Ehepaar und für Singles 730 Euro. Leben weitere Personen im Haushalt, kommen für jede dieser Personen 322 Euro hinzu. Dieser Betrag wird jährlich erhöht. Es lohnt sich also durchaus, bei einem Umzug das Thema Steuern im Kopf zu behalten.

Übrigens lassen sich auch etwaige Maklerkosten von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden kann auch, wenn man gezwungen ist, für einige Monate doppelt Miete zu zahlen – zum Beispiel, weil sich nicht rechtzeitig ein Nachmieter findet.

Internet und Telefon – Anbieter wechseln

Manchmal lohnt es sich, Internet- und Telefonanschluss in die neue Wohnung mitzunehmen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie jedoch in jedem Fall vorher Tarife vergleichen. Hier gilt ähnlich wie bei Energieversorgern:

  • eventuell gibt es günstigere Tarife am neuen Wohnort
  • möglicherweise auch eine schnellere Internetverbindung

Wichtig ist hier, auf eine rechtzeitige Kündigung des alten Vertrags zu achten. Ein Umzug gilt in der Regel nur dann als außerordentlicher Kündigungsgrund, wenn sich der neue Wohnsitz im Ausland befindet. Achten Sie bei neuen Verträgen auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Selbst wenn diverse Zusatzboni im ersten Moment attraktiv erscheinen, sind es die langfristigen Kosten, die wirklich ins Gewicht fallen. Es kommt natürlich darauf an, auf was Sie besonderen Wert legen. Verträge mit einer besonders schnellen Internetverbindung sind etwas teurer.

Günstige Durchführung – beim Umzug sparen

Auch beim Umzug selbst haben Sie die Möglichkeit Geld zu sparen:

  • In vielen Städten gibt es Vermittlungen für Umzugshelfer, in der Regel Studenten, die Sie beim Umzug tatkräftig unterstützen.
  • Legen Sie den Umzugstermin nicht unbedingt auf den Monatsersten oder die Tage davor und mieten Sie rechtzeitig einen Sprinter.
  • Do-it-yourself ist auch beim Umzug eine lohnende Devise. Motivieren Sie freiwillige Helfer im Freundes- und Bekanntenkreis.

Zahlt Ihre neue Firma den Umzug, müssen Sie sich über die Kosten für Umzugshelfer und Transport gar keine Gedanken machen. Wer besonders wertvolle Möbelstücke oder auch ein Klavier besitzt, sollte übrigens in jedem Fall auf Profis zurückgreifen. Diese wissen wie die entsprechenden Gegenstände richtig transportiert werden.

Umzüge an sich sind selten ein Vergnügen, da in den meisten Fällen sehr viel Arbeit ansteht. Doch gleichzeitig bietet sich ihnen die Möglichkeit, Bestehendes zu überdenken und Veränderungen vorzunehmen. Das betrifft auch die laufenden Kosten. Schon mit wenig Aufwand lässt sich durch einen Wechsel des Energie- oder Internetanbieters langfristig viel Geld sparen. Da Sie beim Umzug ohnehin viel Zeit mit Organisieren verbringen, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen – davon abgesehen, dass ein neuer Wohnort oft günstigere Tarife mit sich bringt. Wer dann noch Umzugskosten von der Steuer absetzt, kann vom Neuanfang profitieren, beim Umzug sparen und die Haushaltskasse schonen.

Haben Sie weitere Ideen, wie beim Umzug gespart werden kann? Teilen Sie sie mit uns!

Bild: © FirmBee (CCO-Lizenz) / pixabay.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...