Plissee ohne Bohren anbringen: So gehts

Fenster mit Plisses ohne Bohren

Farbige Plissees sind ein toller Hingucker in der Wohnung

Sie sind gerade umgezogen und suchen noch nach dem passenden Sonnenschutz für Ihre Fenster? Gefaltete Plissees liegen gerade voll im Trend. Sie können, wie andere Fensterdeko auch, wahlweise verschraubt oder bohrfrei angebracht werden. Sollen Bohrlöcher am Fenster gesetzt werden, hat der Vermieter allerdings das letzte Wort. Wenn Sie dafür keine Erlaubnis erhalten, bleibt nur eine Montagemöglichkeit: das Plissee ohne Bohren anzubringen. Wie das geht, erfahren Sie im Artikel!

Diese Möglichkeiten haben Sie zum Anbringen von Plissees:

Bei herkömmlichen senkrechten Fenstern in einer Mietwohnung ist eine Montage grundsätzlich im Mauerwerk möglich und es entsteht kein Schaden am Fenster. Die gebohrten Löcher lassen sich vor dem Auszug perfekt mit Wandspachtel und Deckfarbe kaschieren. Soll das Plissee allerdings einen konkreten Zweck wie Schutz vor Wärme oder Raumverdunkelung erfüllen, muss es möglichst nah an der Glasscheibe angebracht werden, um Sonnenlicht oder zu viel Wärme fernzuhalten. Das gelingt nur mit einer Montageform, die direkt am Fensterflügel erfolgt!

Klemmen oder Kleben von Plissees 

Für den Fensterflügel gibt es drei Möglichkeiten, mit denen sich ein Plissee ohne Bohren stabil montieren lässt. So kann es  zum Beispiel mit Halterungen einfach angeklemmt werden. Weitere Alternativen sind die Verklebung mit kleinen Montageplättchen in der Glasleiste, die sich unmittelbar vor der Glasscheibe befindet, oder aber Klebeleisten an der Scheibe selbst. Welche der Montagen die Richtige ist, hängt vom vorhandenen Fenstertyp ab. Gängige Kunststofffenster eignen sich im Prinzip für alle drei Varianten.

Nicht alle Fenster eigenen sich problemlos

Das Anbringen ist jedoch nicht an allen Fenstertypen so einfach umzusetzen. Manche Besonderheiten wie beispielsweise runde oder zu schmale Glasleisten können die Auswahl einschränken. Hier wäre beispielsweise die Klebeleisten- oder Klemmvariante am Flügel empfehlenswert, da die Glasleiste damit komplett umgangen wird. Auch hervorstehende Fensterkreuze vereiteln so manchen Montagewunsch. Fenstermodelle mit diesem Aufbau sind mit Klemmträgern am besten ausgestattet, weil die Klemmträger von Natur aus etwas weiter vom Fensterflügel abstehen.

Bei Fensterflügeln mit Untergründen wie Holz oder Metall ist die Klemmmontage ungeeignet, da das Fenster zu dünn oder zu dick dafür ist oder keine Dichtung aus Gummi auf der Rückseite aufweist, die aber nötig wäre, damit der Klemmhalter wirklich festsitzt. Auch von der verklebten Glasleisten-Befestigung ist in diesem Fall abzuraten, da sich der Kleber mit Holz und Metall nicht richtig verbindet. Mit anderen Worten: Das Plissee würde wieder abfallen. Die beste Lösung ohne Bohren bei Holz- und Metallfenstern ist, den Sonnenschutz mit Klebeleiste direkt am Fensterglas zu befestigen.

Im Zweifelsfall empfehlen wir Ihnen, sich im Baumarkt oder beim Kundenservice des jeweiligen Online-Shops ausführlich beraten zu lassen, da ein Fehlkauf nicht nur Zeit und Nerven raubt, sondern auch ein Umtausch nur auf Kulanz des Unternehmens möglich ist!

Sie haben trotz Vermieterverbot gebohrt? 

Wer trotz eines „Neins“ vom Vermieter seinen Sonnenschutz am Fensterflügel verschraubt und denkt, dass die Fensterlöcher mit ein bisschen Fugenspachtel rasch beseitigt werden können, bekommt spätestens beim Auszug beziehungsweise bei der abschließenden Wohnungsabnahme die Quittung. Das Problem: Bohrlöcher, insbesondere in Fenstern aus Kunststoff, lassen sich selbst von Profis nicht ohne Weiteres wieder spurlos verschließen. So können zum Beispiel kleine Erhebungen, Farb- oder Konsistenzunterschiede an der reparierten Bohrstelle zurückbleiben.

Da ein Fenster rechtlich zum festen Inventar der Wohnung gehört, hat der Vermieter laut Paragraf 280 Absatz 1 BGB einen Schadenersatzanspruch und kann von Ihnen auch einen kompletten Fensteraustausch einfordern. Holen Sie sich daher unbedingt vorher die Vermietererlaubnis in schriftlicher und damit rechtlich bindender Form ein.Die meisten Vermieter verweigern allerdings die Zustimmung. Einzig bei schrägen Dachfenstern könnten Sie Glück haben, da eine feste Verschraubung des Plissees die einzige praktikable Montageoption ist.

Haben Sie noch eine Frage zum Thema? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...