In eine neue Stadt ziehen – für die Beziehung

Das erste gemeinsame Zu Hause

Zusammen ein neues Lebenskapitel starten – in der gemeinsamen Wohnung

In Deutschland wechseln jährlich rund 9,3 Prozent der Bundesbürger ihren Wohnsitz. Viele ziehen innerhalb eines Ortes um, ein Teil zieht sogar in ein anderes Bundesland. Oft liegt es am Beruf, der den Wohnortwechsel begründet. Doch nicht immer ist der Standortwechsel direkt mit der Arbeit verbunden. Tatsächlich ist in erster Linie Beziehung ein entscheidender Faktor, der Umzüge bestimmt. Für den Partner ans andere Ende des Landes ziehen? Den Job wechseln und das ganze Leben umkrempeln?

Fast Jeder würde für seinen Partner in eine neue Stadt ziehen; jeder Zweite wäre sogar bereit, sein Zuhause ins Ausland zu verlegen. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag von Friendscout24 hervor. Bevor Sie aber damit beginnen, den Umzug zu planen, sollten Sie sich zunächst einige Dinge bewusst überlegen.

Fit zum Zusammenziehen?

Zwei Menschen, die das Zusammenleben genießen

Zusammen wohnen bedeutet das Leben zu teilen

Jeder Umzug bedeutet Stress. Wenn Paare zusammenziehen wollen, sollte beiden Beteiligten klar sein, dass sie ihr altes Leben hinter sich lassen und tiefgreifende Veränderungen ansteuern. Auch der Zuzug der einen Person bedeutet immer auch eine neue Wohnsituation für den Lebensgefährten. Zu klären wäre demnach die Frage: Wie lange läuft die Partnerschaft und was verspricht die Zukunft?

Denn: Beziehungen verlaufen nicht nach Plan – sie sind ungewiss und niemand kann garantieren, dass sie ewig halten. Starten Sie lieber erst einen Testlauf, indem Sie probeweise einige Wochen in der anderen Stadt verbringen und zu Ihrem Arbeitsplatz pendeln. Sie können dann besser abschätzen, ob Sie bereit sind, Ihren Wohnsitz in die neue Stadt zu verlegen oder gar Ihren Job aufzugeben.

Natürlich ist das Pendeln auf Dauer keine Lösung. So bietet sich auch Ihre Urlaubszeit zum Probewohnen an. Wie verläuft die Beziehung in trauter Zweisamkeit? Wird die Privatsphäre gewahrt und fühlen Sie sich nicht eingeengt? Ist das der Fall, steht dem Zusammenziehen nichts mehr im Weg.

Ist Ihnen Ihre Beziehung einen Wohnortwechsel wert?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Zu mir oder zu Dir?

Fernbeziehungen sind schwer langfristig durchzuhalten. Und wenn zwei Personen aus unterschiedlichen Städten kommen, kann die Distanz sie über kurz oder lang auseinandertreiben lassen. Nun sollte geklärt werden, wer in eine neue Stadt umzieht oder ob beide gemeinsam eine neue Wohnung suchen. Und: Wer ist bereit, seinen vorhandenen Job aufzugeben? Kompromisse sind wichtig, um die Beziehung zu festigen. Doch sollten die damit verbundenen Einschränkungen beide Personen gleichermaßen betreffen, andernfalls bahnt sich diesbezüglich schnell Konfliktpotenzial an.

Zwei alte Leute, die im Alter zusammen sind

Alles teilen und glücklich sein: Ein Leben zu Zweit im gemeinsamen Heim

Interessanterweise sind laut genannter Studie neun von zehn Menschen bereit, den Umzug in eine fremde Stadt zu wagen, Familie und Freunde zurückzulassen und sich erneut auf die Jobsuche zu begeben – all das für die Liebe. Wie aber trifft man den Entschluss, wer letztendlich umzieht? Eine pauschale Antwort gibt es nicht, da die Umstände jedes Einzelnen eine Rolle spielen. Nehmen wir an, dass Partner A alleinstehend ist und Partner B zwei Kinder aus der vergangenen Ehe mitbringt. Da der Nachwuchs noch zur Schule geht, wäre es sinnvoller, wenn Partner A zu Partner B zieht. Die Jobsuche stellt dann, ist die Entscheidung zum Umzug gefallen, kein unlösbares Problem dar.

Durch digitale Portale wird die Suche nach einem passenden Stellenangebot stark vereinfacht und Flexibilität ist eine geforderte Eigenschaft auf dem Arbeitsmarkt. Durch Ihren Umzug können Sie bei potentiellen Arbeitgebern unter Umständen sogar punkten. Außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten, sich mit der Problematik des Beschäftigungsverhältnisses auseinander zu setzen.

Neue Stadt, alter Job?

Für den Umzug in eine andere Stadt müssen Sie nicht sofort bei Ihrem Arbeitgeber kündigen: Viele Unternehmen sind bundesweit oder international tätig. Ehe Sie eine Kündigung einreichen, erkundigen Sie sich am besten zuerst, ob bei Ihrem Arbeitgeber Zweigstellen in der neuen Umgebung vorhanden sind. Oder Sie informieren sich, ob Ihr Chef eventuell Partner hat, an die er Sie vermitteln würde.

Ist Unterstützung seitens Ihres Vorgesetzten nicht zu erwarten, bleibt nur noch die Kündigung. Achten Sie hier auf die vertraglichen Bestimmungen und kündigen Sie fristgerecht.

Personaldienstleister helfen bei der Jobsuche

Wenn Sie sich nicht selbst mit der Jobsuche befassen möchten, können Sie überlegen, einen Personaldienstleister wie Hofmann Personal Deutschland zu verpflichten. Die Experten haben viele Standorte im gesamten Bundesgebiet und helfen, zügig einen passenden Job zu finden. Der Vorteil eines Personalvermittlers liegt darin, dass Arbeitssuchende nur ein Interview besuchen müssen. In einem Gespräch mit dem Personalvermittler können Sie Ihren Werdegang schildern und verdeutlichen, welche Art von Job Sie suchen. Aufgrund seines umfassenden Netzwerkes besitzt der Personalvermittler Kontakte zu verschiedenen Unternehmen und kann so gezielt nach einem geeigneten Job in der neuen Stadt für Sie suchen.

In der Zwischenzeit haben Sie mehr Zeit, Ihren Umzug zu planen, zu organisieren und Ihre neue Wohnung einzurichten. Durch die wegfallende Zusatzbelastung der Jobsuche können Sie Ihre Energie darauf verwenden Ihr Leben in der fremden Stadt in geordnete Bahnen zu bringen.

Haben Sie noch eine Frage zum Thema? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...