Beitragsservice-Gebühren (GEZ) für Unternehmen

Selbständige oder von Zuhause arbeitende Freiberufler entrichten – genauso wie Privatpersonen – nur einmal den regulären Betrag in Höhe von 17,50 Euro. Der Unterschied zu den Privathaushalten ist, dass jedes betrieblich genutzte Fahrzeug einen monatlichen Aufpreis von 5,83 Euro bedeutet. Das erste auf den Inhaber einer Betriebsstätte zugelassene Fahrzeug ist beitragsfrei und muss nicht gemeldet werden. Ob ein Radio im Fahrzeug eingebaut ist oder nicht, ist dabei unerheblich.

Unternehmen müssen für jede Betriebsstätte (gestaffelt nach dortiger Mitarbeiterzahl), den Fahrzeugpark und vermietete Zimmer oder Wohnungen zahlen. Als Mitarbeiter zählen alle sozialversicherungspflichtigen Angestellten sowie solche Personen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen. Leiharbeiter werden dabei dem Verleiher zugeschlagen. Änderungen der Betriebsstätten sind direkt, Änderungen der Beschäftigtenanzahl zum 31. März eines Jahres, zu melden.

Eine Betriebsstätte kostet an „Beiträgen“, unabhängig von Empfangsgeräten:


Mitarbeiter pro BetriebsstätteAnzahl der BeiträgeBeitragshöhe pro Monat in Euro (ab 1.04.2015)
bis 81/35,83
9 bis 19117,50
20 bis 49235,00
50 bis 249587,50
250 bis 49910175,00
500 bis 99920350,00
1.000 bis 4.99940700,00
5.000 bis 9.999801.400,00
10.000 bis 19.9991202.100,00
ab 20.0001803.150,00

Für den Fuhrpark werden pro betrieblich genutztem Kraftfahrzeug 5,83 Euro für den Beitragsservice fällig – allerdings ist pro Betriebsstätte ein Fahrzeug beitragsfrei.

Hotelzimmer, Gästezimmer und Ferienwohnungen schlagen mit 5,83 Euro Rundfunkgebühr pro vermietbarem Zimmer ins Gewicht. Dem ersten betrieblich genutzten Kfz entsprechend, ist auch hier das erste Zimmer oder die erste Ferienwohnung einer Betriebsstätte beitragsfrei.

Saisonbetriebe können sich im Voraus vom Rundfunkbeitrag befreien lassen, wenn Betriebsstätten für mehr als drei Monate in Folge stillgelegt sind.

Vergleichsrechner - jetzt sparen!

Von Strom und Gas über Kfz bis zum Kreditangebot: Mit unseren TÜV-geprüften Vergleichsrechnern ermitteln Sie bequem online die günstigsten Tarife.

Umzugsfirmen für Augsburg vergleichen - bis zu 70% Kosten sparen!

Viele Umzugshelfer aus Augsburg warten bereits darauf, Ihnen gebührenfrei Kostenvoranschläge für den Wohnortwechsel zu gestalten.

GEZ Neuerungen

Die wichtigsten Informationen zu Neuerungen rund um den ARD ZDF Deutschlandradio Betragsservice (ehemals GEZ) finden Sie auf dieser Seite.

Kritik an den neuen GEZ-Gebühren

Die Kritik an den neuen Rundfunkgebühren ebbt nicht ab. Wir haben die Beanstandungen für Sie zusammengefasst und zeigen auf, wo Sie sich weiter informieren können.

GEZ-Gebühren für Privatpersonen

Wie hoch sind die Gebühren jetzt für mich? Wann muss ich zahlen, wann nicht? Lesen Sie hier nach, was sich genau für Sie geändert hat.

GEZ-Gebühren für Schulen & Vereine

Schulen, Vereine und diverse weitere Institutionen müssen ebenfalls Rundfunkgebühren entrichten - in welcher Höhe, erläutert dieser Infotext.

Befreiung von den GEZ-Gebühren

Unter bestimmten Umständen kann man sich auf Antrag von den GEZ-Gebühren befreien lassen. Prüfen Sie, ob Sie hierfür in Frage kommen.

An- und Ummelden bei der GEZ

Lesen Sie, welche Geräte Sie bei der GEZ anmelden müssen, wie hoch die Gebühren sind und wie Sie eine Anmeldung oder Ummeldung vornehmen können.

Abmelden bei der GEZ

Das Abmelden von den Rundfunkgebühren muss eindeutig begründet werden. Hier finden Sie einige Hinweise, wie Sie vorgehen können.

Umzugsunternehmen für Augsburg vergleichen

Kostenvoranschläge von Umzugshelfern aus Augsburg und Umkreis:

✅ Über 1.000 geprüfte Umzugsfirmen
✅ Angebote bequem vergleichen
✅ Bis zu 70% Umzugskosten sparen!