Adresse mitteilen

Die neue Adresse mitteilen!

Lassen Sie Briefbögen und Visitenkarten mit Ihrer neuen Anschrift nebst Kontaktdaten anfertigen. Setzen Sie diese möglichst früh ein und weisen Sie in jedem Schreiben auf das Umzugsdatum und die neue Adresse hin.

Aktualisieren Sie die Vorlagen für E-Mail-Signaturen, Faxe und Präsentationen.

Ihre Mitarbeiter können Sie mit einer Rundmail, einem Infobrief oder einem Aushang benachrichtigen. Veranlassen Sie dabei auch den Einsatz des neuen Briefpapiers und der standardisierten Vorlagen.

Benachrichtigen Sie Ihre Kunden- und Geschäftspartner per Mailing über Ihren Ortswechsel und, je nach Dauer des Umzugs, über die Ausfallzeiten der Firma.

Adress-Einträge nicht vergessen!

Berichtigen Sie Ihren Telefonbuch- und Gelbe-Seiten-Eintrag, damit Ihre neue Anschrift in der nächsten Auflage korrekt erscheint.

Nutzen Sie als Firma auf jeden Fall den Nachsendeservice der Deutschen Post, damit Ihre Geschäftspost sicher zum neuen Büro gelangt. Den Nachsendeauftrag sollten Sie so früh wie möglich stellen, am besten, sobald das genaue Umzugsdatum feststeht. Die Kosten halten sich in Grenzen: Unternehmen zahlen für 6 Monate 34,90 Euro und für 12 Monate 49,90 Euro. Für 24 Monate werden 69,90 Euro fällig. Auf unserer Seite zum Post Nachsendeantrag finden Sie weitere Informationen rund um den Nachsendeservice sowie die Möglichkeit, den Auftrag direkt online zu erteilen.

Ändern Sie bei einem Ortswechsel Ihren Eintrag im Handelsregister; lassen Sie den Gesellschaftsvertrag notariell beglaubigen und reichen Sie ihn beim Registeramt ein.

Nehmen Sie die Änderung ebenfalls beim Gewerbeamt Ihrer Stadt vor.

Weitere zu benachrichtigende Stellen

  • Anwälte und Steuerberater
  • Finanzamt
  • Versicherungen
  • IHK / Berufsgenossenschaften
  • Bundesagentur für Arbeit; Ihre Firma wird dort unter einer Betriebsnummer geführt
  • Stadtwerke und Stromanbieter; notieren Sie die Zählerstände
  • Gebühreneinzugszentrale GEZ

Post Nachsendeauftrag stellen - So geht's

Alle Infos rund um den Nachsendeauftrag der Deutschen Post - inklusive Online-Bestellung.

Finanzamt

In einigen Fällen sollten Sie auch das bislang für Sie verantwortliche Finanzamt über Ihren Anschriftenwechsel in Kenntnis setzen.

Agentur für Arbeit

Beziehen Sie derzeit Leistungen von der Agentur für Arbeit? Dann muss diese über Ihren Umzug Bescheid wissen. Kontaktinfos der Arbeitsagenturen hier.

Stromanbieter wechseln

Ein Umzug ist der häufigste Grund, einen neuen Stromanbieter zu wählen. Was Sie hierbei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Ummelden

Bank, Telefonanbieter, Zeitungsabos - so melden Sie sich bei Ihren Vertragspartnern um.

Umzugschecklisten - So vergessen Sie nichts

Haken Sie Ihren Umzug mit diesen hilfreichen Checklisten einfach ab.

Umzugsunternehmen vergleichen

Umzug mit Profis, aber günstig? Einfach Umzug eingeben, Angebote vergleichen und bis zu 70% sparen! Kostenfrei und unverbindlich.

Über 1.000 geprüfte Umzugsfirmen
Angebote bequem vergleichen
Bis zu 70% Umzugskosten sparen!