Umzugskosten absetzen

Berufsbedingter Umzug

Falls Sie aus beruflichen Gründen umziehen, können Sie viele Ausgaben steuerlich geltend machen. Sammeln Sie bei einem berufsbedingten Umzug von Beginn an alle Belege, die mit Ihrem Umzug in Zusammenhang stehen. Hierzu zählen natürlich die Rechnungen der Spedition oder Transporter-Vermietung und der beauftragten Handwerker. Aber auch Fahrtkosten, zum Beispiel für Wohnungsbesichtigungen, können geltend gemacht werden. Falls Sie Schönheitsreparaturen selbst durchführen, können Sie die Kosten für das hierfür benötigte Material ebenfalls absetzen.

Privatumzug

Ein Privatumzug war bis vor einiger Zeit nicht steuerlich absetzbar. Mittlerweile können Sie aber zumindest 20% der Speditionskosten geltend machen, jedoch nicht mehr als 3.000 Euro. Voraussetzung ist das Vorliegen einer Rechnung der beauftragten Spedition.

Umzugskosten sparen

Ein Umzug kann ganz schön ins Geld gehen. Diese Tipps helfen Ihnen, den finanziellen Aderlass in Grenzen zu halten.

Vergleichsrechner Mietkautionsbürgschaft

Sparen Sie sich das Hinterlegen einer Mietkaution und nutzen Sie stattdessen eine Kautionsbürgschaft. Mit unserem Anbietervergleich finden Sie den passenden Bürgschaftsanbieter.

Umzugsunternehmen vergleichen

Umzug mit Profis, aber günstig? Einfach Umzug eingeben, Angebote vergleichen und bis zu 70% sparen! Kostenfrei und unverbindlich.

Über 1.000 geprüfte Umzugsfirmen
Angebote bequem vergleichen
Bis zu 70% Umzugskosten sparen!